Kunst mit 15 Freunden

derWesten Kultur | 06.03.2009 (Thomas Becker)

„Der Zucker bringt es an den Tag.”

Ein heiterer Bild-Titel von Walter Vogel, der für seine Foto-Kunst tief in die Kaffee-Tasse geschaut hat. Zu sehen im Eingangsbereich der Cubus-Kunsthalle, die am heutigen Samstag, 7. März, um 16 Uhr die sehr sehenswerte Ausstellung „Ellert & Freunde” eröffnen wird. Die 1949 in Düsseldorf geborene Petra Ellert, die von ihrem Kollegen Bernd Jansen auch zum Foto-Motiv gemacht wurde, wählte 15 Künstler für diese Schau aus, zu denen sie über Jahre hinweg einen engen Kontakte pflegte.

Dabei spannt sich der Bogen über ihren einstigen Professor an der Werkkunstschule Krefeld, Jochen Albrecht, über Künstlerfreunde, mit denen sie gemeinsam ausstellte wie dem 2006 verstorbenen Duisburger Künstler Hermann Kurz.

Das Spektrum ist groß und erstreckt sich über die Bereiche Plastik, Bildhauerei, Design, Malerei, Fotografie und Rauminstallation. International bekannte Namen wie unter anderem der 1993 verstorbene Achim Duchow, Peter Royen und Claudia Terstappen stehen für eine treffliche Auswahl und belegen, dass der Austausch der in Düsseldorf ansässigen Künstlerin Petra Ellert fruchtbar verlaufen ist.

Dabei ist Petra Ellert auch selbst mit einigen Arbeiten in der Cubus-Halle vertreten. Dies sind Papierskulpturen wie „Livin on 13th Floor” unter Plexiglashaube oder „Well as Mick Jagger said” aus Ton, Papier, Japantusche und Liebesbrief.

Bemerkenswert sind auch die Naturaquarelle von Mario Reis oder auch die Installation „Stellwerk Duisburg Mitte” von Johannes Lenkert.

 

Zum Arikel auf derWesten.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen