Otto Piene wird 80

08.04.2008| Rheinische Post (Anja Katzke)

Moers (RP) Otto Piene, dem die Stadt Moers die auf der Halde Rheinpreußen realisierte Lichtinstallation „Landmarke Grubenlampe“ verdankt, wird 80 Jahre alt. Die Cubus Kunsthalle in Duisburg widmet ihm eine Einzelausstellung.

Im September 2007 wurde die Landmarke „Grubenlampe“, die der renommierte Künstler Otto Piene erdacht hatte, auf der Halde Rheinpreußen in Moers offiziell eingeweiht. RP-Archivfoto: Klaus Dieker

Im Sonnenlicht erstrahlt die Grubenlampe auf dem Buckel der Halde Rheinpreußen leuchtend rot, in der Dunkelheit hüllt sie den 100 Meter hohen Berg in tiefes Rot: Die Realisierung der Landmarke gehörte selbst für einen renommierten Künstler wie Otto Piene zu den großen Projekten – weshalb er es sich nicht nehmen ließ, die Entstehung seiner Grubenlampe persönlich zu begleiten und immer, wenn es möglich war, selbst in die Grafenstadt zu kommen. Im April wird Otto Piene 80 Jahre alt.

Die Cubus Kunsthalle widmet dem 1928 in Bad Laasphe geborenen Künstler anlässlich seines Geburtstags ab 25. April bis zum 29. Juni eine Einzelausstellung, die an die Ausstellung im Jahr 2001 anknüpft, in der erstmals die Pläne zur Lichtinstallation auf der Halde Rheinpreußen vorgestellt wurden, teilt die Cubus Kunsthalle auf ihrer Internetseite mit. Die Ausstellung mit Zeichnungen, Malereien und einem Lichtraum vermittele einen Überblick über das vielseitige Werk.

Moerser Wanderausstellung

1957 gründete Otto Piene gemeinsam mit Heinz Mack in Düsseldorf die Künstlergruppe Zero, der sich 1961 auch Günther Uecker anschloss. Zero bestand neun Jahre, bevor es sich im November 1966 mit einem Fest im Bahnhof Rolandseck in Remagen auflöste. Bekannt ist Piene durch das Lichtballett und weitere lichtkinetische Arbeiten. Er schuf Luft- und Lichtskulpturen. In der Cubus-Ausstellung sollen Fotografien zum Geleucht, aktuelle Arbeiten aus der Serie „Anthropomorphe Architektur“ und ein Lichtraum ausgestellt werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Kommentar verfassen