Einträge von Miriam Anders

Hanns Armborst – Michael Kortländer 8.4. bis 29.5.2016

Eröffnung am 8.4.2016, 19h Begrüßung Dr. Claudia Schaefer Grußworte Thomas Krützberg, Kulturdezernent der Stadt Duisburg Hanns Armborst / Michael Kortländer „Höhen, Breiten, Tiefen“ 8.4. bis 29.5.2016 Die Ausstellung zeigt bildhauerische Werke von zwei Düsseldorfer Künstlern, zweier aufeinanderfolgenden Generationen, die sich mit räumlichen Bedingungen und Wirkungen auseinandersetzen. Hanns Armborst konzentriert sich in der Tradition der Konzeptkunst […]

Kunstmarkt 2015 14.12.2015 – 31.01.2016 mit 47 Künstlern

Kunstmarkt 2015 14.12.2015 – 31.1.2016 cubus kunsthalle, duisburg Petra Anders Birgit Armbrust Regina Bartholme Hildegard Bauschlicher Sigrid Beuting Stacey Blatt Christina Böckler Fee Brandenburg Klaus-Dieter Brüggenwerth Chinmayo Jochen Duckwitz Petra Ellert Andrea Fehr Claudia A. Grundei Karin Habermann Fritz-Josef Haubner Friederike Huft Dorothee Impelmann Bernd Jußenhoven Martina Justus Michael Kiefer Gert Kiessling Thorsten Kasel Petra […]

„Macht-Missbrauch“ Eine Ausstellung der Gruppe Nebelhorn 30.Oktober – 06.Dezember 2015

Macht-Missbrauch Eine Ausstellung der Gruppe Nebelhorn 30.Oktober – 06.Dezember 2015 Im Atelier der Gruppe Nebelhorn treffen sich seit 1995 Behinderte und Nichtbehinderte um künstlerisch zu arbeiten. In dieser Ausstellung zeigt die Gruppe über Zeichnungen, Bilder, Skulpturen, Collagen, Dokumentationen und Rauminstallationen die Ergebnisse des Projektes „Macht-Missbrauch“. Die Ausstellung wird begleitet mit einem ausführlichen Rahmenprogramm. Mehr unter […]

Performance ab 16.10.2015

Sonnenschatten Mondhöfe Multimedia-Performance pARTout! Claes J. Biehl, Brian Griffeath-Loeb, Komposition Claudia Schmidt, Malerei / Objekt / Video Birgit Biehl, Jens E. Gelbhaar, Text Mitwirkende Claes J. Biehl, Elektronik Thorsten Drees, Kontrabass Karsten Süßmilch, Bassposaune Renate Fuhrmann, Ich Birgit Biehl, Du Technik THS Tonstudio Holger Siedler, Dormagen, Audio-Videoproduktion Wilfried Venedey, studio190, Mönchengladbach, Tontechnik   16. Oktober […]

SMART CASUAL 28.8. – 11.10.2015

  SMART CASUAL – Eine Gruppenausstellung von Studenten und Absolventen der Düsseldorfer Kunstakademie. SMART CASUAL ist ein Begriff für eine Kleiderordnung, welcher ein spezielles Business-Outfit bezeichnet. Übersetzt bedeutet SMART CASUAL, sich gepflegt und zugleich zwanglos zu kleiden. Damit gemeint ist allerdings etwas anderes, nämlich ein Business Anzug mit geschlossenem Schuh, hellem und einfarbigen Hemd. Einzige […]

Sommerausstellung * 25.7. – 16.8.2015 * Günter Thorn. Roter, blauer und gläserner Raum.

  Nach der ersten Sommerausstellung mit Werken des Duisburger Bildhauers Roger Löcherbach, zeigt die cubus kunsthalle vom 25.7. bis zum 16.8. neue Arbeiten von Günter Thorn. Die Arbeiten roter, blauer und gläserner Raum zeigen erstmalig Tuschezeichnungen auf Leinwand, die inhaltlich anknüpfen an Thorns bevorzugtes „Höhlenthema“. Die jeweils roten und blauen Raumarbeiten sind nicht nur als […]

11.7. bis zum 20.7.2015 Arbeiten von Roger Löcherbach

Löcherbachs aktuelle Holzarbeiten, die meist aus heimischen Geholzarten und aus einem Stamm gearbeitet sind, scheuen nicht gesellschaftliche Thematiken. Neben älteren Tierskulpturen wie Wolf und Ziege, stellt Löcherbach u.a. eine umgefallenen Amphore, aus der Wasser entrinnt, zur Diskussion, die neben ihrem augenscheinlichen dekorativen Wert an eine griechische Amphore erinnert, aus der kostbares Wasser fließt. Wir fühlen […]

31.5. – 5.7.2015 Albert Franz – AllesInAllem

  Alles ist schön und beständig, alles ist Musik und Ursache, und alles wie der Diamant, der Kohle ist, bevor er strahlt. José Marti (1891) Der Maler und Konzeptkünstler AlbertFranz ( geb. 1954 ) setzt sich in seinen Arbeiten auf mehreren und sich ständig reproduzierenden und immer wieder modifizierten Ebenen mit dem Thema der Entgrenzung […]

Udo Scheel. Neue Arbeiten. 22.3. bis 2.5.2015

  Udo Scheel. Neue Arbeiten. 22.3. bis 3.5.2015 Udo Scheels künstlerische Arbeiten sind dafür bekannt, gegenstandsbezogene, figurative Elemente mit abstrakt-gestischen zusammenzuschließen. Was figürlich ist, befindet sich am Rand des Kippmoments: „Der Schub einer Farbbahn treibt einen Gegenstand vor sich her – eine Farbpassage fragmentiert eine Figur – eine prägnante ‚Konturschale‘ widersteht dem andrängenden Malfuror und […]